Mini-Pavlova mit Maracuja – Rezension zu “Tropical Party” von Emma Friedrichs

Mini-Pavlova mit Maracuja – Rezension zu “Tropical Party” von Emma Friedrichs

 Kennt ihr Emma Friedrichs? Das ist die Dame hinter dem Blog Emma’s Lieblingsstücke. Sie kreiert tolle Torten und Kuchen und vor ein paar Wochen ist ihr neues Buch “Tropical Party” erschienen. Ich habe es mir mal genauer angeschaut und leckere Tropical Party Pavlova für euch gebacken.

Tropical Party Pavlova

Schmeißen wir eine Tropical Party!

“Hol’ dir den Sommer auf den Kuchenteller!” Schon im Vorwort herrschen Tropenfeeling und Sommerlaune, die uns zur Tropical Party auffordern. Es ist aber auch wirklich schwer, dabei nicht in Urlaubs-Party-Stimmung zu verfallen. Emma Friedrichs Backbuch “Tropical Party” kommt mit einer Menge Exotik daher. Flamingo, Melonen, Passionsfrüchte und Lamas: Alles ist dabei.

Das Buch ist extrem hübsch aufgemacht und verkörpert auch innen, was es auf dem Klappentext verspricht. Bunte Farben, tolle Fotos und schöne handgezeichnete Grafiken für Rezepte, die jede Tropical Party braucht.

Neugierig? Werfen wir doch eine Blick auf die Rezepte:

Sukkulenten-Cupcakes und Flamingo-Torte

Bevor wir loslegen können, bekommen wir im Grundlagenkapitel Tips und Regeln vorgestellt. Danach folgt eine kleine Übersicht mit Werkzeugen und Backzutaten. Viele Rezepte im Buch benötigen ein wenig Equipment um die tollen Thementorten auch entsprechend nachbacken zu können. Die Royal-Icing-Kekse werden z.B. mit Spritzbeuteln und Lochtüllen verziert. Die Schritt für Schritt Anleitung, gibt es dazu.

Insgesamt erwarten uns 22 verschiedene, tropische Rezepte in “Tropical Party”. Neben den tollen Keksen gibt es z.B. eine Flamigo-Torte, Sukkulenten-Schoko-Cupcakes, süße Taco-Pancakes und auch ein Rezept für Wassermelonen-Granita.

Tropical Party Pavlova

Tropical Party Pavlova

Für einige Rezepte hätte ich mir trotzdem durchaus mehr Tips gewünscht oder eine etwas umfangreichere Anleitung.

Übung macht den Meister

Ich finde “Tropical Party” wirklich gut gelungen. Die Rezepte sind toll und machen Laune auf eine Sommer Party. Aber Buch und Rezepte sind nichts für blutige Backanfäger. Übung macht den Meister bzw. die Meisterbäckerin. Darum ist Emma’s Buch für mich auch eher ein großartiges Geschenk für experimentierfreudige (und geübte) Hobbybäcker*innen.

Wenn es nicht sofort klappt, lasst euch aber nicht entmutigen. Schmecken wird es trotzdem!

“Tropical Party” von Emma Friedrich (ISBN: 978-3-96093-075-4) erschien 2018 im EMF Verlag und kostet 9,99€ als Hardcover. Auf 64 Seite erwarten uns tolle tropisch-leckere Rezepte von der Bloggerin Emma von Emma’s Lieblingsstücke.

Damit ihr auch eine persönlichen Eindruck von “Tropical Party” bekommt, habe ich für euch ein Rezept ausgesucht und möchte es gerne vorstellen. Die Mini-Pavlova sind mir auch sofort ins Auge gestochen. Eine Pavlova ist eine Baisertorte, die mit Sahnefüllung und frischem Obst serviert wird. Außen knusprig, innen schön klebrig. Emma’s Variante sind kleine Pavlova-Nester, die mit Sahnecreme gefüllt und mit Maracuja bestückt werden.

Tatsächlich habe ich die Pavlova das erste Mal gebacken und ich muss sagen, es ist garnicht so schwer. Und echt lecker. Der Baiser ist super-süß und die säuerlich-süßen Maracuja bildet einen tollen geschmacklichen Kontrast dazu.

Wer es extra klebrig mag, der lässt die gefüllten Pavlova einfach ein bis zwei Stunden bis zum Essen stehen. Dann beginnt sie sich aufzulösen und bekommt noch mal eine extra süße und weiche Konstistenz. Ist aber auch schwierig zu essen und eine kleine Sauerrei. Wer darauf verzichten möchte, isst die Tropical Party Pavlova sofort.

Ein paar Tips für das Zubereiten einer Pavlova

  • Die Eier sollten 20-30 Minuten vor dem Schlagen aus dem Kühlschrank genommen werden. Haben die Zutaten alle Raumtemperatur, wird das Eiweiß besser steif.
  • Die Eier unbedingt sauber trennen. Es darf kein Eigelb im Eiweiß sein. Nicht mal ein bisschen!
  • Feiner Zucker löst sich besser im Eischnee auf. Lasst den Zucker unbedingt langsam und esslöffelweise in den Eischnee einrieseln. Dann wird die Masse homogener.
  • Unbedingt eine saubere, fettfreie Schüssel und Schneebesen bzw. Küchenmaschine zum Eischnee schlagen verwenden.
  • Habt Geduld. Eischnee aufschlagen dauert ein wenig. Aber ich verspreche euch, er wird fest und er bildet Spitzen.
  • Pavlova wird getrocknet und nicht gebacken im eigentlichen Sinne. Daher eigenet sich Umluft viel besser zum Backen als Ober-/Unterhitze. Die Umluft zirkuliert besser und deine Pavlova wird nicht zu trocken oder gar braun.

Und hier jetzt endlich das Rezept:

Tropical Party Pavlova

Tropical Party Pavlova

Tropical Party Pavlova

Rezept für Tropical Party Pavlova

Für 6 Stück

Für die Pavlova:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Meersalz
  • 1/2 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 160g feiner Zucker

Für die Füllung:

  • 100g Sahne
  • 100g Joghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 10g Zucker
  • 3 Maracujas

So geht’s:

Den Backofen auf 90°C Ober-/Unterhitze oder 70°C Umluft vorheizen. Ich würde euch hier Umluft empfehlen.

Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit Salz steif schlagen. Zitronensaft unterrühren. Zucker langsam einrieseln lassen und so lange weiterschalgen, bis sich der Zucker gelöst hat, die Masse anfängt zu glänzen und Eischneespitzen am Schneebesen stehen bleiben.

Ein Backbleck mit Backpapier belegen und 6 Kleckse Eischnee darauf setzen. Kleine Nester formen. Pavlova 2-3 Stunden im Backofen auf mittlere Schiene backen. Am besten klemmt ihr einen Holzlöffel zwischen die Backofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Pavlova sollte außen fest, aber nicht braun sein. Dann ist sie fertig. Komplett auskühlen lassen.

Für die Füllung schlagen wir die Sahne steif. Joghurt, Zitronensaft und Zucker mischen. Sahne unterheben. Vor dem Verzehr auf den Pavlova verteilen. Maracujas halbieren und je eine Häfte des Fruchtfleisches auf eine Pavlova geben. Fertig!

Rezept für Tropical Party Pavlova

Für 6 Stück

Zutaten

Für die Pavlova:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Meersalz
  • 1/2 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 160 g feiner Zucker

Für die Füllung:

  • 100 g Sahne
  • 100 g Joghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 10 g Zucker
  • 3 Maracujas

Anleitungen

So geht's:

  1. Den Backofen auf 90°C Ober-/Unterhitze oder 70°C Umluft vorheizen. Ich würde euch hier Umluft empfehlen.
  2. Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit Salz steif schlagen. Zitronensaft unterrühren. Zucker langsam einrieseln lassen und so lange weiterschalgen, bis sich der Zucker gelöst hat, die Masse anfängt zu glänzen und Eischneespitzen am Schneebesen stehen bleiben.
  3. Ein Backbleck mit Backpapier belegen und 6 Kleckse Eischnee darauf setzen. Kleine Nester formen. Pavlova 2-3 Stunden im Backofen auf mittlere Schiene backen. Am besten klemmt ihr einen Holzlöffel zwischen die Backofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Pavlova sollte außen fest, aber nicht braun sein. Dann ist sie fertig. Komplett auskühlen lassen.
  4. Für die Füllung schlagen wir die Sahne steif. Joghurt, Zitronensaft und Zucker mischen. Sahne unterheben. Vor dem Verzehr auf den Pavlova verteilen. Maracujas halbieren und je eine Häfte des Fruchtfleisches auf eine Pavlova geben. Fertig!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.