Tarte au Chocolat mit Cheesecake Swirl und ein kleiner Reisebericht

Tarte au Chocolat mit Cheesecake Swirl und ein kleiner Reisebericht

Wie versprochen gibt es heute einen kleinen Reisebericht und eine Schokoladentarte! Wir haben im August Urlaub im schönen Saarland gemacht. Dort waren wir wandern und Pilze sammeln. Mein Mann ist großer Pilz-Fan und hat mich damit angesteckt. Es hat sich dieses Jahr richtig gelohnt: wir haben jeden Tag Pilze gegessen und viele Steinpilze zum Trocknen mit nach Hause gebracht. Freut euch also schon auf ein leckeres Rezept für Steinpilzrisotto!

Als Wanderstartpunkt haben wir uns dieses Jahr eine Ferienwohnung gemietet. Im kleinen Städtchen Ottweiler haben wir das Maison Rouge gefunden, eine verwunschene Wohnung in Altstadtnähe. Sie ist malerisch in einem Innehof gelegen und von allerlei Blumen und alten Mauern umgeben. Weit ab vom Tourismustrubel, konnten wir uns eine Woche in ungewohnter Stille erholen.

Ottweiler diente uns als Ausgangspunkt für verschiedene Wandertouren durch wunderschöne unbeforstete Wälder, in denen wir nicht nur die ein oder andere Schnecke gefunden haben (mein Mann mag Schnecken anschauen genauso gerne wie Pilze sammeln), sondern auch so manch hübschen Pilz. Uns ist sogar ein Hexen- bzw. Feenring über den Weg gelaufen. Wunderschön wie die Pilze da im Kreis wuchsen.  Leider hatte ich meine Kamera zu Hause vergessen, daher sind die Fotos etwas klein geraten.

Das Maison du Rouge in Ottweiler
Das Maison du Rouge in Ottweiler
Hexen- oder Feenring
Luxemburg
Romantische Plätze in Luxemburg
Blumen und Fleischwolf Schokoladentarte
Blumen und alte Fleischwölfe. Eine tolle DIY-Idee

Das Saarland liegt direkt an der luxemburgischen und französischen Grenze. Natürlich haben wir auch Ausflüge nach Frankreich und Luxemburg gemacht. Und da ich immernoch in Urlaubsstimmung bin, habe ich diese Woche eine ganz klassische, französische Schokoladentarte gebacken. Allerdings war sie mir zu langweilig und sie hat noch einen extra Cheesecake Swirl bekommen. Dabei herausgekommen ist eine traumhaft schöne schwarz-weiße Tarte au Chocolat bzw. Schokoladentarte, die sich nicht nur sehen lassen kann.

Schokoladentarte

Rezept für Tarte au Chocolat mit Cheesecake Swirl

Für den Mürbeteig:

  • 200g Mehl
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g kalte Butter
  • 50ml kaltes Wasser

Für die Füllung der Schokoladentarte:

  • 200g Sahne
  • 300g Schokolade (min. 50% Kakaoanteil)
  • 1 TL Backkakao
  • 2 Eier

Für den Cheesecake Swirl:

  • 100g Frischkäse
  • 2-3 TL Zucker
  • 1 kleines Eigelb

Zum Blindbacken benötigt ihr noch Backpapier und getrocknete Erbsen.

Mehl, Mandeln, Zucker und eine Prise Salz mischen. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zum Mehl geben. Mit den Händen Mehl und Butter schön krümmelig kneten. Dann 50ml kaltes Wasser dazugeben und rasch zu einem schönen Teig verkneten. Diese sollte aber nicht zu weich und zu gleichmäßig werden. Wenn die Zutaten alle grade so verknetet sind, reicht das völlig aus. Den Teig dann in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Ist der Teig schön kalt und fest, fetten wir eine Tarteform gut aus und heizen den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.

Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche wird der Mürbeteig nun möglichst groß ausgerollt und in die Tarteform gelegt. Hier dürft ihr ruhig puzzeln, wenn es nicht in einem Stück klappt. Dann mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Jetzt wird der Teig vorgebacken. Dafür legen wir ein Stück Backpapier auf den Teig und beschweren es mit getrockneten Erbsen. Auf der mittleren Schiene wird nun alles 15 Minuten gebacken.

Währenddessen bereiten wir die Füllung für die Schokoladentarte zu. Sahne bei geringer Hitze in einem Topf leicht erwärmen. Schokolade möglichst klein Hacken. Sahne vom Herd ziehen und Schokolade darin komplett auflösen. Kurz abkühlen lassen. Dann 2 Eier und 1 TL Backkakao mit dem Schneebesen unterheben, bis eine cremige Masse entsteht.

Die Tarte nach dem Backen kurz abkühlen lassen und dann das Backpapier mit den Erbsen entfernen. Vorsicht: die Erbsen werden beim Backen extrem heiß! Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze einstellen.

Dann die Schokoladenmasse auf der Tarte verteilen.

Für den Cheesecake Swirl vermischen wir Frischkäse, Zucker und Eigelb. Die Masse entweder einen Frischhaltebeutel füllen und die Ecke abschneiden. Allternativ tut es auch ein Spritzbeutel mit kleiner Tülle. Von der Mitte aus spritzt ihr jetzt eine enge Spirale in bzw. auf die Schokoladenmasse. Das muss nicht gleichmäßig sein. Wenn ihr damit fertig seid, nehmt ihr ein Holzstäbchen oder eine Gabel und zieht die eben gespritzte Spirale damit nach. So entsteht der Marmoreffekt.

Die Schokoladentarte darf nun nochmal 30-35 Minuten im Ofen gebacken werden. Dann ist sie fertig und muss nur noch abkühlen.

Bon Appétit!



2 thoughts on “Tarte au Chocolat mit Cheesecake Swirl und ein kleiner Reisebericht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.