Klassische Brownies mit viel Schokolade – Kuchen für plötzlichen Kuchenhunger

Klassische Brownies mit viel Schokolade – Kuchen für plötzlichen Kuchenhunger

Heute stelle ich mein Notfallrezept für bzw. gegen Kuchenhunger vor: klassische Brownies. Ihr kennt das bestimmt auch? Ihr sitz vor dem Fernseher und plötzlich überkommt euch ein schier unbändiges Bedürfniss nach Schokoladenkuchen? Ich gebe es zu: mir passiert das häufiger. In sollchen Fällen krame ich die Schokolade aus dem Schrank (die ich für solche Fälle horte) und backe Brownies. Das geht schnell und man muss nicht zwingend darauf warten, dass sie komplett ausgekühlt sind. Brownies schmecken auch warm sehr gut.

Brownies sollten niemals ganz durchgebacken werden. Bei einer Stäbchenprobe klebt noch Teig am Holz. Wenn man die Brownies aus dem Ofen nimmt, wirken sie also nicht richtig fertig. Beim Abkühlen in der Form werden sie dann noch etwas fester. Eigentlich werden sie in einer viereckigen Form gebacken. Wenn ihr keine habt, geht auch eine runde Springform.

Klassische Brownies

Klassischen Brownies – ein Grundrezept

Für eine 26cm Springform oder eine 24x24cm Quadratform

  • 250 Butter
  • 300g dunkle Schokolade
  • 4 Eier
  • 250g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50g Backkakao + etwas mehr zum Bestäuben

Als erstes heizen wir den Backofen auf 175°C Ober/Unterhitze vor. Wir benötigen eine runde 26cm Springform oder eine quadratische 24x24cm Springform. Den Rand gut fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Am besten legt ihr das Backpapier auf den Boden und schließt dann die Springform darüber. Überschüssiges Backpapier kann man dann einfach abschneiden.

Butter und Schokolade bei geringer (!) Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Alternativ ein Wasserbad benutzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Eier und Zucker mit einer Prise Salz 5 Minuten schaumig schlagen. Schokolade dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer schön schokoladigen Masse vermengen.

Mehl, Kakao und Backpulver mischen, sieben und ebenfalls in den Teig geben. Mit einem Schneebesen zu einem homogenen Teig verrühren. Jetzt muss der Teig nur noch in die Springform und 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Den Teig dabei gut im Auge behalten. Er darf nicht zu fest werden. Wenn ihr eine Stäbchenprobe macht, sollte noch Teig am Holz kleben! Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen großzügig mit Kakao bestreuen.

Die Brownies schmecken warm, kalt und großartig mit Eis oder Sahne. Sie passen zu ziemlich jedem anderen Dessert. Die Möglichkeiten sind unendlich! Und sie bleiben im Kühlschrank einige Tage frisch.

Übrigens: Brownies schmecken auch mit Topping gut, probiert doch mal Erdnuss-Karamell-Brownies!

In diesem Sinne, ein leckeres Wochenende!

 

 

 



1 thought on “Klassische Brownies mit viel Schokolade – Kuchen für plötzlichen Kuchenhunger”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.