Budin de Pan oder auch Brotpudding

Budin de Pan oder auch Brotpudding

Jetzt mal ganz ehrlich: Wenn etwas unsexy klingt, dann jawohl “Brotpudding”… Budin de Pan gefällt mir schon besser. Das ist die französische Variante. Brotpudding (Breadpudding) ist ja eher eine englische Süßspeise, daher kennt man den französischen Begriff hierzulande eher weniger. Und wie bei allem kommt es auch hier eher auf die inneren Werte an.

In Deutschland würde man warscheinlich eher “Arme Ritter” als Brotpudding machen. Jedenfalls in meiner Familie. Die werden aber nicht als Auflauf im Ofen gemacht, sondern in der Pfanne gebraten. Die Zutaten sind aber nahezu die Selben.

So oder so, Brotpudding ist verdammt lecker und richtig einfach zu machen. Man kann ihn gut mit und für Kinder machen und die Zutaten hat man fast immer im Haus: altes Brot, Zucker und Eier. meine Variante ist verfeinert mit gehackten Mandeln und Schokostückchen. Obendrauf kommt noch dick Zucker und dann ist er schon fertig, der Brotpudding.

Brotpudding - Budin de pan

Brotpudding - Budin de pan

Rezept für Budin de Pan oder auch Brotpudding

Zutaten:

  • 10-12 Scheiben Toastbrot oder anderes weißes Brot (Kastenbrot, Stuten, Brioche, Rosinenstuten…)
  • 50g Butter
  • 100g gehackte Mandeln
  • 100g gehackte Schokolade
  • 5 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml Sahne
  • 250ml Milch
  • 2-3EL Zucker zum Bestreuen

So geht’s:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Butter schmelzen. Die Brotkruste dünn abschneiden und die Brotscheiben diagonal durchschneiden und dünn mit flüssiger Butter bestreichen. Mit der restlichen Butter eine Auflaufform auspinseln.

Bei Bedarf Mandeln und Schokolade gut hacken.

Eine Schicht Brot in die Auflaufform legen. Mit einem Teil der gehackten Mandeln und der gehackten Schokolade bestreuen. Auf diese 3-4 Schichten in die Auflaufform schichten.

Eier, Zucker, Vanillezucker, Sahne und Milch verquirrlen. Über das Brot gießen. Darauf achten, dass überall Zuckersahne hinkommt. Zum Schluß mit den Händen die Brotscheiben leicht in die Flüssigkeit drücken. So verteilt sie sich noch besser.

Den Auflauf auf mittlerer Schiene für 30-35 Minuten goldbraun backen. Kurz abkühlen lassen und dick einzuckern. Brotpudding schmeckt am besten warm, also nicht zu kalt werden lassen.

Lasst es euch schmecken!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.