{Werbung|Rezension} Cheesecake und Schokokuchen sind ja echte Klassiker. Sowohl das eine als auch das andere mag ich sehr gerne. Darum stelle ich euch heute mit besonderer Freude das Buch “Cheesecake & Schokokuchen – 55 unwiderstehliche Rezepte für Naschkatzen” der Schwedin Lena Söderström vor. Und ein wunderbar einfaches und leckeres Rezept für weiße Schokoladentarte mit Mascarpone gibt es noch dazu.

Cheesecake und Schokokuchen, Lena Söderström“Chessecake und Schokokuchen – 55 unwiderstehliche Rezepte für Naschkatzen”* von Lena Sönderström

Schweden, Vintage und Kladdkaka

Kennt ihr eigentlich Kladdkaka, den typisch schwedischen Schokoladenkuchen? Kladdig bedeutet ‘klebrig’ und kaka heißt ‘Kuchen’. Er wird nämlich (ähnlich wie Brownies) nicht ganz durchgebacken und ist daher sehr klebrig und kletschig. Auch Lena Söderström scheint den leckeren schwedischen Schokokuchen gerne zu mögen, denn sie hat gleich ein halbes Buch darübergeschrieben. Ja, nur ein halbes Buch. Denn sie konnte sich im Vorfeld nicht recht entscheiden, ob es nun Schokokuchen oder doch lieber Cheesecake als Thema werden sollte. Zum Glück, denn das Buch “Cheesecake und Schokokuchen” macht schon einiges her. Und die Kombination lässt einem wirklich das Wasser im Mund zusammenlaufen. 

Insgesamt präsentiert uns Lena Söderström 55 leckere Rezepte für Schokokuchen und Cheesecake. Dabei ist das Buch nicht nur visuell, sondern auch thematisch ein echtes Leckerchen. Am besten beschreibt es vintage, denn die schönen Kuchenbilder und auch die Hintergründe der Rezepte werden wundervoll altmodisch in Szene gesetzt und präsentieren sich mit altem Blümchengeschirr, goldenem Besteck und silbernen Kuchenhebern aus Omas Zeiten.

Optisch ist das Buch ein echter Leckerbissen und inhaltlich konzentriert es sich auf das Wesentliche: Rezepte für Cheesecake und Schokokuchen. Nach einem kleinen Vorwort geht es ohne Umschweife ans ‘Eingemachte’ und an das erste Rezept für weiße Schokoladentarte mit Mascarpone-Füllung.

Weiße Schokoladentarte, goldbestäubtes Schokokonfekt und Baked Banana Cheesecake

“Cheesecake und Schokokuchen” kommt ganz ohne Einleitung, Grundlagenkapitel und Inhaltsverzeichnis aus. Nach dem Vorwort geht es direkt zu den Rezepten, die thematisch immer in die Kategorie Cheesecake oder Schokokuchen passen. Neben Klassikern wie dem schwedischem Schokokuchen und dem American Cheesecake, dürfen wir uns auch auf moderne No-Bake Cakes, Desserts und Rezepte für Torten freuen. Auch Beeren und Obst, Karamell und Nüsse, Sahne und Cremes kommen nicht zu kurz. Es gibt zum Beispiel weiße Schokoladentarte mit Mascarpone-Füllung, Apfel-Cheesecake im Glas, Nuss-Nougat-Creme-Erdnuss-Cheesecake, Schokoladenkuchen mit Baiser und glasierten Kichererbsen-Schokoladenkuchen. Hier findet wirklich jeder seinen passenden Lieblingskuchen. Ein alphabetisches Rezeptregister am Ende sorgt außerdem für den nötigen Überblick.

Auf einer Doppelseite angeordnet finden wir jeweils ein bebildertes Rezept. Jeder Kuchen hat ein wundervoll großformatiges Foto auf der einen und das Rezept inklusive Tipp auf der anderen Seite. Sie sind übersichtlich, gut erklärt und weder zu lang noch zu kurz. Die Rezepte sind dabei oft nicht für 12 Stücke oder Portionen, sondern orientieren sich eher etwas kleiner an 6, 8 oder 10 Stücken oder Portion. Auch die benötigten Backformen haben kleinere Durchmesser von 20-24cm. Die durchschnittliche deutsche Springform hat eher eine Größe von 26-28cm. Darum finde ich es auch ein bisschen Schade, dass es keinen Anhang mit Umrechnungstabelle gibt.

Fazit

“Chessecake und Schokokuchen – 55 unwiderstehliche Rezepte für Naschkatzen”* von Lena Sönderström (ISBN: 9783959613927) erschien im März 2020 im Christian Verlag. Für 17,99€ bekommen wir 55 Rezepte auf 128 bebilderten Seiten im Vintage-Look. Das Buch selbst ist übrigens mit 22x22cm in den Maßen quadratisch-praktisch, optisch auffällig und schön gestaltet.

Mir gefällt das Buch inhaltlich und optisch wahnnsinnig gut. Die Rezepte sind vielfältig und bieten wirklich viel Abwechslung beim Backen. Es gibt zwar keine Umrechnungstabelle, aber die Rezepte sind gut erklärt und praktikabel umgesetzt. Das Buch ist zwar nichts für blutige Anfänger, aber man muss auch kein Konditormeister sein, um die Rezepte gelungen nachmachen zu können.

Ich habe für euch direkt das erste Rezept aus dem Buch nachgemacht, die weiße Schokoladentarte mit Mascarpone-Füllung. Statt einer 21cm Springform habe ich eine durchschnittliche 28cm Tarteform mit herausnehmbarem Boden verwendet. Ich musste die großzügigen Mengen im Rezept dafür nicht anpassen.

Die leckere weiße Schokoladentarte ist ein No-Bake Cake (ohne Backen), der nur im Kühlschrank kaltgestellt werden muss. Der Boden aus dunklen Schokocookies passt geschmacklich richtig gut zu der süßen und cremigen Mascarponecreme mit weißer Schokolade. Die Tarte ist einfach und Komplimente sind euch dafür sicher. Hier das Rezept:

Weiße Schokoladentarte mit Mascarpone

Weiße Schokoladentarte mit Mascarpone
Weiße Schokoladentarte mit Mascarpone

Rezept für weiße Schokoladentarte mit Mascarpone

Für eine Springform (21cm) oder eine normale Quiche- oder Tarteform*

Für den Boden:

  • 300g dunkle Chocolate Chip Cookies
  • 50g Mandelplättchen
  • 100g geschmolzene Butter

Für die Füllung:

  • 100g flüssige Sahne
  • 300g gehackte weiße Schokolade
  • 300g Mascarpone

Zum Garnieren:

  • 50g weiße Schokotropfen oder gehobelte weiße Schokolade

So geht’s:

Für den Boden die Kekse in Stücke brechen. Zusammen mit den Mandelblättchen in der Küchenmaschine zerkleinern und mit der flüssigen Butter vermengen. Die Masse in einer Springform (21cm) oder Tarteform verteilen und mit einem Löffel festdrücken. Im Kühlschrank kaltstellen.

Für die Füllung die Sahne in einem kleinen beschichteten Topf erhitzen. Vom Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen. Die Schokosahne abkühlen, aber nicht fest werden lassen und dann mit dem Mascarpone in einer Schüssel verrühren. Mascarpone auf dem Boden verteilen. Die Tarte für mindestens 4-5 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank kaltstellen.

Vor dem Servieren mit Schokotropfen oder gehobelter Schokolade verzieren. Fertig.

 

Rezept für weiße Schokoladentarte mit Mascarpone

Portionen 12 Stücke

Zutaten

Für den Boden:

  • 300 g dunkle Chocolate Chip Cookies
  • 50 g Mandelplättchen
  • 100 g geschmolzene Butter

Für die Füllung:

  • 100 g flüssige Sahne
  • 300 g gehackte weiße Schokolade
  • 300 g Mascarpone

Zum Garnieren:

  • 50 g weiße Schokotropfen oder gehobelte weiße Schokolade

Anleitungen

So geht's:

  1. Für den Boden die Kekse in Stücke brechen. Zusammen mit den Mandelblättchen in der Küchenmaschine zerkleinern und mit der flüssigen Butter vermengen. Die Masse in einer Springform (21cm) oder Tarteform verteilen und mit einem Löffel festdrücken. Im Kühlschrank kaltstellen.
  2. Für die Füllung die Sahne in einem kleinen beschichteten Topf erhitzen. Vom Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen. Die Schokosahne abkühlen, aber nicht fest werden lassen und dann mit dem Mascarpone in einer Schüssel verrühren. Mascarpone auf dem Boden verteilen. Die Tarte für mindestens 4-5 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank kaltstellen.
  3. Vor dem Servieren mit Schokotropfen oder gehobelter Schokolade verzieren. Fertig.