Schoko-Birnen-Kuchen – Rezension zu “Backen. Das Buch” von Edeka

Schoko-Birnen-Kuchen – Rezension zu “Backen. Das Buch” von Edeka

{Werbung|Rezension} Schoko-Birnen-Kuchen ist nicht nur optisch ein echtes Highlight. Ich habe das Rezept aus “Backen. Das Buch” von Edeka. Einige von Euch werden jetzt sicher sagen “Edeka? Ist das nicht ein Supermarkt?” Ja, ist er. Aber die Edeka Verlagsgesellschaft bringt auch eine ganze Reihe gedruckter Werke auf den Markt, wie Koch- und Backbücher. Das neuste Buch habe ich mir mal etwas genauer angesehen.

"Backen. Das Buch" von EDEKA. Schoko-Birnen-Kuchen
Quellenangabe: “obs/EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG”

Wir lieben Lebensmittel Kuchen

“Backen. Das Buch” ist gerade frisch in diesem Herbst erschienen und kommt sehr klassisch daher. Man vermutet es ja schon beim Titel. Es stellt uns über “100 Rezepte mit Wow-Effekt für Einsteiger und Könner” vor. Das verrät uns jedenfalls das Vorwort. Edeka will uns inspirieren und ermutigen, mal was auszuprobieren. Also, nichts wie ran an das Backbuch.

Aha! Wow! Yum Tam Tam!

Ich mag Backbücher mit umfangreicher Einleitung und genau das bekommen wir hier. Nach dem Vorwort wird uns zuerst der Aufbau der Rezepte erklärt: Es gibt Fakten für Angeber und Angeberinnen (kurz: Aha! Damit sind Gastgeber bestens gewappnet für Gespräche an der Kaffeetafel), Tipps & Erklärungen zum Rezept, sowie Varianten und Veredelungen (kurz: Wow!). Unter Yum Tam Tam findet der findige Leser Links zum Koch-Kanal von Edeka auf Youtube. Außerdem finden wir unter jedem Rezept die Nährwertangaben pro Stück.

Auf den vier folgenden Doppelseiten gibt es bebilderte Basics zum Thema Backen. Hier wird alles erklärt und gezeigt, von Mehl bis Zucker, über Gewürze und Backhelfer. Klar, hier findet sich auch das ein oder andere Produktfoto von Edeka, wie dem Mohn-Mix oder der Raspelschokolade. Aber auch eine Streichpalette, ein Mehlsieb und ein Backpinsel. Sogar der Unterschied zwischen Margarine und Butter wird erklärt und wie sich die jeweilige Zutat beim Backen geschmacklich auswirkt.

Schoko-Birnen-Kuchen, Nougat-Knoten & Kürbis-Quiche

In acht Kapiteln erwarten uns über 100 Rezepte zu verschiedenen Themen: Rührteig, Obstkuchen, Hefeteig, Torten, Schokolade, Kleingebäck, Festliches und Herzhaftes. Dabei ist “Backen. Das Buch” auch sehr modern und lustig. Die Kategorie Rührteig trägt die rührende Überschrift “Einfach rührend” und hinter “Was für Hochstapler” erwarten uns natürlich Tortenrezepte.

Die Rezepte selbst sind nicht nur Basics, als auch neu interpretierte Klassiker. Neben Zimtschnecken, Omas Butterkuchen und Schwarzwälder Kirschtorte, erwartet uns auch Möhrentorte mit Mascarponecreme, Schoko-Birnen-Kuchen und Macarons mit Glühweinfüllung. Hier ist sicherlich für jeden ein passendes Rezept dabei.

Liebevoll

Ich finde “Backen. Das Buch” (ISBN 978-3-9818005-3-1) aus dem EDEKA Verlag wirklich liebevoll gemacht und sehr gelungen als modernes Backbuch mit klassischen Rezepten. Mir gefällt der Inhalt sehr gut und ich empfinde das Buch als wirklich gelungen. Für 14,95€ bekommt man ein schönes Hardcover mit über 200 Seiten und integriertem Lesezeichen. Einen Blick ins Buch könnt ihr auf der EDEKA Website werfen.

Natürlich habe ich eines der Rezepte für euch nachgebacken. Ich habe mich am Schoko-Birnen-Kuchen versucht, mit ganzen, versunken Birnen. Der Teig ist ein wenig klebrig und sehr schokoladig. Er wird mit Limette verfeinert und in der Kastenform gebacken. Ihr sollte darauf achten, keine zu großen Birnen zu kaufen. Die fallen sonst beim Backen um. Zu kleine Birnen gehen dafür schnell im Teig verloren. So oder so, der Schoko-Birnen-Kuchen ist ein echter Hingucker. Hier das Rezept:

Schoko-Birnen-Kuchen "Backen. Das Buch" von EDEKA.

Rezept für Schoko-Birnen-Kuchen

für eine 25 cm Kastenform

Für den Schoko-Birnen-Kuchen:

  • 200g Butter + etwas für die Form
  • 1 Bio-Limette
  • 6 Eier
  • 4 Eigelb
  • 180g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180g Mehl Typ 450
  • 2 EL Backkakao
  • 120g Speisestärke
  • 3 EL Walnüsse
  • 2 EL Schokoladentropfen
  • 3 Birnen
  • Puderzucker

So geht’s:

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft vorheizen.

Kastenform fetten. Butter in einem Topf schmelzen. Limette heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Eier, Eigelb, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Limette hinzugeben und mit dem Handmixer schaumig schlagen.

Die geschmolzene Butter langsam unter die Eimasse rühren. Zuerst Mehl, dann Kakao und anschließend Stärke in eine Schüssel sieben und unter die Masse heben.

Die Walnüsse für den Schoko-Birnen-Kuchen hacken. Mit den Schokotropfen unter den Teig heben und gleichmäßig in der Kastenform verteilen. Die Birnen waschen und im Ganzen hochkant in den Teig drücken. Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten 40-50 Minuten backen, bis er eine schöne Kruste hat. Kuchen auf einem Gitter 30 Minuten abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Rezept für Schoko-Birnen-Kuchen

für eine 25 cm Kastenform

Zutaten

Für den Schoko-Birnen-Kuchen:

  • 200 g Butter + etwas für die Form
  • 1 Bio-Limette
  • 6 Eier
  • 4 Eigelb
  • 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Mehl Typ 450
  • 2 EL Backkakao
  • 120 g Speisestärke
  • 3 EL Walnüsse
  • 2 EL Schokoladentropfen
  • 3 Birnen
  • Puderzucker

Anleitungen

So geht's:

  1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft vorheizen.
  2. Kastenform fetten. Butter in einem Topf schmelzen. Limette heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Eier, Eigelb, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Limette hinzugeben und mit dem Handmixer schaumig schlagen.
  3. Die geschmolzene Butter langsam unter die Eimasse rühren. Zuerst Mehl, dann Kakao und anschließend Stärke in eine Schüssel sieben und unter die Masse heben.
  4. Die Walnüsse für den Schoko-Birnen-Kuchen hacken. Mit den Schokotropfen unter den Teig heben und gleichmäßig in der Kastenform verteilen. Die Birnen waschen und im Ganzen hochkant in den Teig drücken. Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten 40-50 Minuten backen, bis er eine schöne Kruste hat. Kuchen auf einem Gitter 30 Minuten abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.