Drucken

Klassischer Streuselkuchen mit Pudding und Schokostückchen

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 600 ml Milch
  • 5-6 EL Zucker
  • 125 g Schokochips oder andere Schokolade in Stückchen

Für die Streusel

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  1. Mehl, Butter, Salz und Zucker mischen. Ei und Butter dazugeben und zu einem schönen Teig verkneten. Ich mache das gerne mit den Händen. In Frischhaltefolie wickeln und mindesten eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Währenddessen 500ml in einen Topf gießen. Die restlichen 100ml Milch mit Vanillepudding und Zucker mischen und ebenfalls in den Topf geben. Milch unter ständigem Rühren bei geringer Temperatur zum Kochen bringen. Achtung: Der Pudding wird sehr dick und kann schnell anbrennen. Darum gut rühren! Vom Herd nehmen, in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.
  3. Backofen auf 170°C Umluft oder 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform gut fetten.
  4. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Springform geben. Dabei einen ca. 3cm hohen Rand formen.
  5. Die Schokolade unter den kalten Pudding rühren und alles auf den Mürbeteig geben. Glattstreichen.
  6. Für die Streusel Mehl, kalte Butter in kleinen Stückchen und Zucker mit den Händen zu einem groben Teig kneten. Dann alles mit den Knethaken eines Handrührgerätes krümmelig kneten. Auf die Puddingcreme geben und vorsichtig verteilen, damit die Streusel ihre Form nicht verlieren.
  7. Der Streuselkuchen wird jetzt auf mittlerer Schiene 40-45 Minuten goldgelb gebacken. Dann ist er fertig.