Pflaumentarte mit Zimt & Zucker – eine Ode an den Herbst

Pflaumentarte mit Zimt & Zucker – eine Ode an den Herbst

Heute gibt es Pflaumentarte! Und der Herbst ist da. Das ist schön und gleichzeitig auch traurig, denn ich hatte den Sommer sehr lieb. Auch wenn er sich dieses Jahr tageweise gut versteckt hatte. Aber ich freue mich trotzdem auf bunte Blätter, kalte Winde und Regentage mit Kakao oder Tee. In Japan gibt es ein schönes Wort für den Herbst: momiji. Es meint die typisch herbstliche, rot-orangene Färbung der Bäume.

Auch wenn die noch etwas auf sich warten lässt, habe ich zur Feier des kommenden Herbstes eine einfache Pflaumentarte gebacken. Der dünn ausgerollte Mürbeteig wird einfach dick mit Pflaumenspalten belegt und dann im Ofen gebacken. Anschließend wird die Pflaumentarte großzügig mit Zimt & Zucker bestreut und mit viel Sahne gegessen. Ja, ich gebe es zu! Ich habe einen Sahne-Fabel. Aber mal ehrlich, Pflaume und Sahne gehören doch wie Apfel und Sahne eigentlich auch zusammen…

Pflaumentarte

Pflaumentarte

Einfache Pflaumentarte mit Zimt & Zucker

Zutaten:

  • 225g Mehl
  • 100g kalte Butter
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 60ml kaltes Wasser
  • 1kg Pflaumen
  • Zimt & Zucker

Außerdem eine Tarteform, Backpapier und getrocknete Erbsen zum Blindbacken.

Los geht’s! In einer Schüssel Mehl, Zucker und Salz verrühren. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Alles mit den Händen schön krümmelig kneten. Dann das kalte Wasser dazugeben und alles zu einem schönen Teig verkneten. Der Teig sollte in Frischhaltefolie gewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank.

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Tarteform gut ausfetten. Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und anschließend vierteln. Den Teig auf einer gut gemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen und die Tarteform damit auslegen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen. Einen Bogen Backpapier auf den Teig legen und mit den getrockneten Erbsen beschweren. Die Tarte im Ofen 10 Minuten blind backen.

Anschließend Backpapier und Erbsen entfernen (Achtung! Die Erbsen sind sehr heiß!) und die Tarte mit den Pflaumen belegen. Die Pflaumentarte wird nun nochmal 25-35 Minuten im heißen Ofen gebacken. Sie ist fertig, wenn der Rand schön knusprig braun geworden ist.

Vor dem servieren 4 EL Zucker und 1/2 TL Zimt vermischen und großzügig auf der Pflaumentarte verteilen. Die Pflaumentarte schmeckt herrlich, wenn Sie noch lauwarm ist und sollte unbedingt mit viel Sahne gegessen werden.

Liebe Grüße! Chrissie

 

 



1 thought on “Pflaumentarte mit Zimt & Zucker – eine Ode an den Herbst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.