Nuss-Cookies mit Mandeln und Haselnüssen

Nuss-Cookies mit Mandeln und Haselnüssen

Heute gibt es Nuss-Cookies! Das sind mit Abstand meine Lieblingsplätzchen, bzw. Cookies. Und ich finde, Cookies kann man immer essen. Nicht nur zu Weihnachten.

Darum habe ich immer einen riesigen Vorrat Nüsse im Haus, einfach weil ich sie gerne essen und gerne damit backe. In meine Nuss-Cookies kann man verschiedene Sorten Nüsse tun, ganz nach Geschmack. Ich mag am liebsten Haselnüsse und Mandeln. Die werden vorher angeröstet und dann grob gehackt.

Lust aufs Backen bekommen? Dann gibt es jetzt das Rezept für leckere und einfache Nuss-Cookies:

Nuss Cookies

Nuss-Cookies

Rezept für Nuss-Cookies

Du brauchst:

  • 100g Butter
  • 100g weißer Zucker
  • 50g brauner Zucker
  • 1 Ei und ein Eigelb
  • 200g Weizenmehl
  • 50g Dinkelvollkornmehl
  • 100g ganze Haselnüsse
  • 100g ganze Mandeln

So geht’s:

Die Haselnüsse und Mandeln in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur für ca. 10 Minuten rösten. Dabei gut umrühren und die Nüsse in Bewegung halten, damit sie nicht anbrennen. Die Nüsse sind fertig wenn sich die Schale der Haselnüsse ablöst. Lasst die Nüsse komplett abkühlen und legt sie dann zwischen zwei saubere Trockentücher und reibt die Nussschalen ab. Die Mandelnschalen werden sich zwar nicht gut ablösen, aber die Haselnüsse sollten danach weitgehend nackt sein.

Die Nüsse jetzt in einen großen Gefrierbeutel geben und den oben zuhalten. Dann dürft ihr mit einem Nudelholz nach Herzenslust darauf herumschlagen. Natürlich geht das auch mit einem großen Messer, aber es macht nicht soviel Spaß.

Mehl, Zucker und Nüsse mischen. Dann zusammen mit Butter, Ei und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten.

Jetzt nehmt ihr ein großes Stück Frischhaltefolie und formt den Teig mit den Händen zu einer langen, 5cm dicken Rolle. In die Folie einrollen und für 60 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 1-1,5cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backbleck geben und 15-18 Minunten auf mittlerer Schiene backen. Abkühlen lassen.

Eure Nuss-Cookies sind fertig. Sie würden sich in einer Dose für ungefähr eine Woche halten. Wer noch Nüsse übrig hat und ein echter Nussliebhaber ist, sollte auch mal dieses Rezept für Haselnussstangen probieren.

Liebe Grüße,

eure Chrissie


Nuss-Cookies mit Haselnüssen und Mandeln

Ein leckeres Rezept von www.kuchenbekenntnisse.de

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 100 g weißer Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Ei und ein Eigelb
  • 200 g Weizenmehl
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Mandeln

Anleitungen

  1. Die Haselnüsse und Mandeln in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur für ca. 10 Minuten rösten. Dabei gut umrühren und die Nüsse in Bewegung halten, damit sie nicht anbrennen. Die Nüsse sind fertig wenn sich die Schale der Haselnüsse ablöst. Lasst die Nüsse komplett abkühlen und legt sie dann zwischen zwei saubere Trockentücher und reibt die Nussschalen ab. Die Mandelnschalen werden sich zwar nicht gut ablösen, aber die Haselnüsse sollten danach weitgehend nackt sein.

  2. Die Nüsse jetzt in einen großen Gefrierbeutel geben und den oben zuhalten. Dann dürft ihr mit einem Nudelholz nach Herzenslust darauf herumschlagen. Natürlich geht das auch mit einem großen Messer, aber es macht nicht soviel Spaß.

  3. Mehl, Zucker und Nüsse mischen. Dann zusammen mit Butter, Ei und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten.

  4. Jetzt nehmt ihr ein großes Stück Frischhaltefolie und formt den Teig mit den Händen zu einer langen, 5cm dicken Rolle. In die Folie einrollen und für 60 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

  5. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  6. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 1-1,5cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backbleck geben und 15-18 Minunten auf mittlerer Schiene backen. Abkühlen lassen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.