Mississippi Mud Pie – Schokolade, Marshmallows und noch mehr Schokolade

Mississippi Mud Pie – Schokolade, Marshmallows und noch mehr Schokolade

Es soll bloß niemand behaupten das Ruhrgebiet wäre nicht international. Die Volkshochschule Gladbeck hat neulich nämlich einen Südstaaten-Kochkurs angeboten und ich durfte teilnehmen. Es gab Fleisch und Süßkartoffeln in verschiedenen Variationen und Süßspeisen, die mein Herz höherschlagen ließen: Alabama Banana Pudding, Lemon Poppy Seed Pie und Mississippi Mud Pie. Nicht nur das Backen war toll, auch das Essen war ein echter Hochgenuss. Mit Abstand am leckersten war der herrlich matschige und modrige Mississippi Mud Pie.

Dieser Kuchen ist wirklich ein Gedicht. Auf Schokoladen-Pekannuss Teig kommen erst Marshmallows und dann eine Ganache aus dunkler Schokolade mit noch mehr Pekannüssen. Er ist nicht ganz durchgebacken und wunderbar schokoladig und klebrig. Am besten genießt man diese herrliche Schweinerei lauwarm.

Also ran an die Kochlöffel! Hier das Rezept:

Mississippi Mud Pie

Mississippi Mud Pie

Für den Teig:

  • 250g weiche Butter
  • 400g Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker und eine Prise Salz
  • 4 Eier
  • 350g Mehl
  • 50 Backkakao
  • 3EL Milch
  • 100g Pekannüsse

Für die Ganache:

  • 100g Marshmallows oder Minimarshmallows
  • 200g Sahne
  • 200g dunkle Schokolade oder Kuvertüre
  • 100g Pekannüsse

Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer 26cm Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.

Butter und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen und einzeln die Eier unterheben. Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz einrühren. Mehl und Kakaopulver mischen und zusammen mit 3EL Milch unter die Eiermasse heben. Sollte der Teig zu fest sein, einfach esslöffelweise Milch dazugeben bis er sich gut mischen lässt. Die Pekannüsse grob hacken und ebenfalls unterheben.

Den Teig in die Springform geben, glattstreichen und auf der mittleren Schiene im Ofen 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Marshmallows vierteln. (Oder alternativ Minimarshmallows kaufen. Die können so wie sie sind bleiben.)

Nach 20 Minuten den Kuchen aus dem Ofen holen, die Marshmallows darauf verteilen und weitere 10 Minuten backen. Die Marshmallows sollten jetzt deutlich einschmelzen.

Wärend der Kuchen noch einmal im Ofen ist bereiten wir die Ganache vor. Die restlichen Pekannüsse grob hacken und bereitstellen. Die Schokolade so klein wie möglich hacken und in eine hohe Schüssel füllen. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen und über die Schokolade gießen. Nicht umrühren, sondern einfach 5 Minuten so ruhen lassen. Dann die Schokoladenmasse mit einem Schneebesen dunkel aufschlagen und zum Schluss die Pekanüsse unterrühren.

Den Kuchen aus dem Ofen holen und die Schokoladenmasse auf dem Kuchen verteilen. Dann alles lauwarm abkühlen lassen.  Der Mississippi Mud Pie hat eine sehr klebrige Konsistenz, da er nicht komplett durchgebacken ist. Am besten lasst ihr den Kuchen daher in der Springform und “löffelt” ihn wie Auflauf heraus. Wer es nicht lauwarm mag, lässt den Kuchen im Kühlschrank abkühlen. Dann lässt er sich auch sehr gut schneiden.

Ich empfehle Vanilleeis zum Pie. Enjoy your Meal! 

 



0 thoughts on “Mississippi Mud Pie – Schokolade, Marshmallows und noch mehr Schokolade”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.